Mentaltraining_Gedanken steuern

Machen Sie sich zum glücklichsten Menschen

Was ist Ihr grösster Wunsch, Ihr Ziel oder Ihre Visionen? Sie können sich bis ins hohe Alter noch verändern und Ziele erreichen. Unser Gehirn ist ein Leben lang entwicklungsfähig und veränderbar. Mentaltraining ist eine sehr effektive Methode: Packen Sie die Chance und beginnen sie heute damit!

Unbewussten Glaubenssätzen auf die Spur kommen

95% unserer Handlungen und Reaktionen haben ihren Ursprung in unserem Unterbewusstsein. Dort befinden sich unsere angewöhnten Überzeugungen, die wir als Wahrheit wahrnehmen, obwohl wir sie nie überprüft haben. Beim Mentaltraining geht es in erster Linie darum, Unbewusstes bewusst zu machen

Was hat Sie bis heute daran gehindert, glücklich zu werden? Waren es Glaubenssätze wie «Das kann ich nicht!», oder «Ich bin zu dumm dafür», oder «…». Es gibt jede Menge dieser Barrieren, die uns vor dem Glück stehen. Sie können das ändern, indem Sie hartnäckig an Ihrem Ziel festhalten und sich nicht durch Ihre hinderlichen Annahmen davon abbringen lassen.

Zielklarheit und Entscheidung für die Veränderung

Je genauer und klarer das Ziel vor Ihnen liegt, desto einfacher wird es, dieses zu erreichen. Was wollen Sie verändern? Was sind Sie bereit, diesen Zielen unterzuordnen? Geben Sie Ihr Ziel ins «Gehirnnavi» ein. Unser Bewusstsein gibt uns die Möglichkeit, unwahre Konditionierungen zu entlarven und eine Wahl zu treffen, wie wir sein wollen.

Schreiben Sie Ihre negativen Glaubenssätze um

Sobald Sie sich für ein klares Ziel entschieden haben, müssen Sie Ihre hinderlichen Überzeugungen erkennen und sie in positive umwandeln. Wie alles in uns einmal programmiert worden ist und zu Gewohnheiten geworden sind, können wir auch unser Wohlbefinden und Glück antrainieren. Beginnen Sie damit, dass Sie auch Fehler akzeptieren können, wenn Sie etwas Neues wagen.

Fehler machen ist erlaubt

Es gibt kein Versagen. Bewerten Sie Ihre «sogenannten» Fehler als eine Chance für das Weiterkommen. Simulieren und imaginieren Sie Ihre Ziele. Je besser Ihnen das gelingt, desto einfacher wird es für das Gehirn sein, negative Einflüsse auszublenden. Stellen Sie sich vor, was genau anders wäre, wenn Sie zufriedener und glücklicher sind. Wählen Sie Ziele, die Ihren Vorlieben und Begabungen entsprechen. An was denken Sie gerne, wohin schweifen Ihre Gedanken? Für was empfinden Sie eine Leidenschaft?

Ihre Vorstellungskraft bringt Sie dem Ziel näher

Stellen Sie sich Ihre Träume, Visionen und Wünsche vor. Lassen Sie Ihren Gedanken dabei freien Lauf. In einem nächsten Schritt überlassen Sie den Raum Ihrer kritischen Stimme. Daraufhin wird sich zeigen, was für ein Ziel realistisch ist und Sie können sich Gedanken über die Planung zur Erreichung Ihres Ziels machen. Es darf auch lustvoll sein, Ihr Ziel zu erreichen. Freuen Sie sich auch über kleine Zwischenziele und feiern Sie diese. Starten Sie dazu mit einer Mentalreise, zum Entspannen und Energietanken!

Zur Mentalreise

Mentaltraining – auch Sie können es lernen

Negative Glaubenssätze und Gedanken kann man sich “abtrainieren”. So wie wir unseren Fettanteil im Fitnesscenter reduzieren, indem wir unsere Muskeln stärken, so können wir unser Hirn darin trainieren, positiver zu denken. Und damit seltsbsichterer, selbstwirksamer, kreativer und produktiver zu werden.

Melden Sie sich jetzt an für meinen  2-tägigen Kurs zum Thema Mentaltraining und Positive Psychologie!

Zur Kurssausschreibung