Stecken Sie in einer persönliche Krise und haben das Gefühl, Sie schaffen das alles gar nicht mehr? 

In Krisensituationen können wir alle geraten. Um sie zu überwinden, benötigen wir eine innere Widerstandskraft, die Resilienz. Haben Sie gewusst, dass Resilienz trainierbar ist? Wie der regelmässige Gang ins Fitnessstudio, kann das regelmässige Training von guten Gefühlen zu mehr Resilienz führen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie widerstandsfähig Sie gegenüber schwierigen Ereignissen, Vorfällen und Lebenskrisen sind? Wie erging es Ihnen in den letzten Monaten und heute in Zeiten der Pandemie? Was hat Sie unterstützt, mit den Widrigkeiten Ihres Lebens umzugehen?

Die Resilienz

Resilienz hat verschiedene Definitionen. Auf den Menschen bezogen, gefällt mir persönlich die Aussage von Mirjam Rolfe (2019): Resilienz ist ein «Dynamischer Prozess, der es Menschen ermöglicht, auch unter widrigen Umständen zu bestehen, sich anzupassen und sich so zu entfalten, dass ihr Befinden nach der Krise ähnlich wie davor oder besser ist». Darin ist auch der Prozess, die Entwicklung enthalten, die jeder Mensch in einer schwierigen Lebensphase machen kann. Wichtig ist zu wissen, dass resiliente Menschen nicht weniger Ärgernisse oder Unsicherheiten als andere erleben und auch nicht abgestumpft (resistent) sind. Dieses Wissen, dass es in unserer eigenen Hand liegt, wie resilient wir uns entwickeln, ist eine gute Nachricht. Nur: wir müssen etwas dafür tun…

Positive Psychologie: Gute Gefühle verstärken

Die Wissenschaft der Positiven Psychologie spricht von den positiven Emotionen, die herbeigeführt und verstärkt werden können. In einem ersten Schritt wäre deshalb wichtig zu erkennen, was bei Ihnen denn gute Gefühl auslöst. Ist es ein Musikstück, ein Gespräch mit einem Freund /einer Freundin, oder…? Vielleicht sind es Erinnerungen an einen schönen Moment, an tolle Ferien etc.? Je mehr positive Emotionen Sie erleben, herbeiführen und verstärken können, desto stärker wächst Ihre Resilienz.

Das Leben in eine Aufwärtsspirale bringen

Wenn man von positiven Gefühlen spricht, dann kommt man nicht um die bekannte Wissenschaftlerin Barbara Fredrickson mit ihren wegweisenden Forschungen zu positiven Emotionen herum. Sie konnte aufzeigen, wie positive Gefühle bewusst herbeigeführt werden können und damit das Leben in eine Aufwärtsspirale gebracht werden kann. Aufgrund jahrzehntelanger empirischer Forschungen entwickelte sie die Broaden-and- Build-Theorie. Diese erklärt, wie und warum positive Gefühle unter anderem zu mehr Wohlbefinden und guten Leistungen führt. Positive Gefühle erweitern (broaden) unseren Horizont und unser Bewusstsein und ermöglichen uns so einen grösseren Denk- und Handlungsspielraum. Mehr noch: Positive Emotionen öffnen unsere Herzen und unseren Geist, sodass wir empfänglicher und kreativer werden. Sie stärken darüber hinaus unsere sozialen Ressourcen (build) und sind die Grundlage für Resilienz.

Mein Angebot: Ich unterstütze Sie in Ihrer Resilienz-Entwicklung

Ich begleite Sie gerne bei der Erarbeitung Ihrer ganz persönlichen Resilienz-Entwicklung. Oder braucht Ihr Team oder Ihre Organisation nachhaltige Unterstützung bei der Entwicklung von Resilienz? Nehmen Sie mit mir Kontakt auf, ich freue mich auf Sie (kostenloses telefonisches Erstgespräch)

Kontakt